Rokoko Mode

Prachtvolle Mode aus der Epoche des Rokoko

Es gibt viele Dinge, die man über die Rokoko Mode sagen könnte. Eines jedoch kann man von der höfischen Mode aus dem 18. Jahrhundert auf gar keinen Fall sagen, nämlich dass sie schlicht oder praktisch wäre. Während es heutzutage so ist, dass die Mode hauptsächlich komfortabel und bequem sein soll, wobei man den trendigen Style und das gute Aussehen nicht außer Acht lassen sollte, kam es bei der Rokoko Mode vielmehr darauf an, mittels prunkvoller Gewänder seinen Stand in der Gesellschaft auszudrücken. Daher konnte man zu dieser Zeit anders als heutzutage anhand der Gewänder auf den Stand, den Beruf oder den Titel des Trägers bzw. der Trägerin schließen.

Denkt man in der heutigen Zeit an Rokoko Mode, dann denken viele sicher zuerst an die breiten Kleider, die eng geschnürten Mieder, Perlen, Spitze und Schleifen als Verzierungen an allen Kleidern der Frauen, aber auch an den Kleidern der Herren, Kniebundhosen und Gehrock. Selbstverständlich gehörten auch die ausladenden Frisurentürme der Damen in diese Zeit, die manchmal fast wahnwitzige Ausmaße annahmen.

Dieser übertriebene Prunk und Protz bei der Kleidung und den Frisuren ist jedoch nur ein kleiner wenn auch berühmter Teil der Rokoko Mode. In ihrer Anfangszeit zu Beginn des 18. Jahrhunderts war die Mode nämlich noch viel schlichter. Die Oberteile der Damenkleider waren noch nicht hauteng geschnürt und den Röcken wurde noch nicht mit Hilfe von breiten Reifröcken dieses riesige Volumen beigebracht. Erst Mitte des Jahrhunderts nahm die Rokoko Mode diese pompösen Ausmaße an. Auch bei den Herren gab es dann prunkvoll verzierte Jacken und große Perücken. Zum Ende dieser Epoche nahmen Prunk und Protz bei den Kleidern wieder merklich ab.

Rokoko Mode ist in Teilen auch in der heutigen Zeit oder der näheren Vergangenheit zu finden. Die geschnürten Mieder findet man zum Beispiel auch heute noch an vielen Kleidern wie beispielsweise bei Brautkleidern. Und Rüschenkrägen oder auch weite Volantärmel waren erst vor wenigen Jahren wieder in Mode.

Anzeigen